Rasenmäher Roboter

Neuer Helfer im Garten

Rasenmäher Roboter
Quelle: Gardena.com

Heute ist es mal soweit, dass ich gerne mit einem Bericht aus meinem Garten starten möchte. Seit längerer Zeit überlege ich schon nach Möglichkeiten, die mir Zeit bei meiner Gartenarbeit sparen. Ich muss dazu sagen, dass mein Garten mit ca. 600 Quadratmetern relativ groß ist. Mit Garten meine ich hier nur die Rasenfläche, denn was ich an Blumen, Beeten und Gewächshäuschen ansonsten auch noch habe, macht nicht viel weniger Arbeit. Gerade im Sommer, wenn es so heiß ist wie die letzten Tage, will das Ganze ja auch immer gegossen werden. Wenn es also so warm ist bin ich Abends eigentlich so gut wie immer mindestens 1 Stunde in meinem Garten beschäftigt. Ich habe mir vor kurzem schon überlegt, ein Bewässerungssystem zu kaufen. Da gibt es zum Beispiel eines von Gardena: Rasen- & Gartenbewässerung | GARDENA.

Ich habe mich letztlich aber aber gegen ein Bewässerungssystem und für einen anderen Helfer entschieden. Dazu aber später mehr.  Denn mein eigentliches Problem liegt nämlich aktuell noch woanders –  beim Rasenmähen. Bewässern kann ich relativ einfach auch mit einer Sprenkelanlage. Ein und Ausschalten stellt jetzt nicht den erheblichen Aufwand dar. Aber das Rasenmähen ist da schon eine andere Geschichte. Bei meinem Rasen brauche ich ungefähr 1,5 Stunden bis er sauber gemäht ist. Und da ist das ausleeren des Grasfängers zwar dabei, das entsorgen des Grases bei der Kompostierung aber natürlich nicht.

Bei meiner Suche nach Möglichkeiten habe ich auf der Seite http://meinrasenmaeherroboter.de gelesen, dass Rasenmäher Roboter eine schöne Alternative sein können. Was mir besonders gut gefiel ist die Tatsache, dass man das gemähte Gras nicht mehr entsorgen muss. Die Roboter arbeiten mit dem sogenannten Mulchsystem. D.h. der Rasen wird ständig kurzgehalten und gemulcht. Mehr dazu hier. Bei Wikipedia steht in kürze folgendes:

Als Mulchen (mittelhochdeutschmul ‚zerfallende Erde‘, ‚Staub‘; siehe Mull) oder Schlegeln wird in Gartenbau und Landwirtschaft das klein- oder großflächige Bedecken des Bodens mit unverrotteten organischen Materialien (Mulch) bezeichnet

Im Falle des Mähroboters ist das organische Material eben das Gras, welches auf dem Rasen liegen gelassen wird und dabei gleichzeitig noch wie eine Art Dünger dient. Das schöne ist also, dass ich nicht nur weniger Zeit im Rasen verbringe, sondern auch noch gedüngten und dadurch hoffentlich besseren Rasen habe.

Bei der Suche nach dem Modell muss man auf viele Dinge achten:

  • Komplexität des Rasens
  • Fläche
  • Begrenzungsdraht Ja/Nein (Evtl. Aufwändige Installation)
  • Diebstahlschutz Ja/Nein
  • Preis

Letztendlich gab es bei mir zwei Favoriten, den Robomow 304:
http://meinrasenmaeherroboter.de/der-maehroboter-robomow-rc-304-im-test/

Und als zweite Option hatte ich den Automower 305 anvisiert:
http://meinrasenmaeherroboter.de/husqvarna-automower-305-testbericht/

Beide gefielen mir sehr gut, auch wenn der Automower eigentlich nur bis 500qm geht, dachte ich mir, dass er mir insgesamt einfach besser gefällt. Ich hatte mir ein video dazu angesehen und für mich war er damit mein Favorit. Das Video gibt es übrigens hier:

Leider ist er bei Amazon zwar schon versendet worden aber bei mir eben noch nicht angekommen. D.h. ich muss wohl noch ein zwei Tage warten, bis ich das Gerät endlich installieren kann. Ich bin jedenfalls sehr gespannt und freue mich bis dahin einfach mal auf den nächsten Sommer ohne Rasenmähen 🙂

motorcycle_2

Vergaser reinigen

motorcycle_2Ich habe mehrere Vergaser Reinigungs Videos auf YouTube gesehen, und dachte, ich teile einige Tipps anhand der Kommentare, die ich erhalten habe. Oft mal haben Menschen noch nie den Vergaser gereinigt, oder den Vergaser zerlegt, oder, wenn doch, entfernen sie alle Düsen. Infolgedessen werden sie mit bei einem gleichen Problem stecken bleiben wie im Video erläutert. Also bitte das Video ansehen und lesen Sie die Tipps untenum zu gewährleisten, dass Sie den  Vergaser richtig reinigen.

Berryman b12 Vergaser Reinigung Tipps

 

Stellen Sie sicher, dass Sie einen qualitativ hochwertige Vergaser cleaner verwenden. Mein Favorit ist Berryman B12 Chemtool scheint die meisten reinigende Kraft zu haben und hat auch sehr gute Sprühdruck.

Do’s

  • Stellen Sie sicher, dass alle Passagen klar sind. Verwenden Sie Berryman b-12um sicherzustellen, dass die Passage klar ist, followup mit 90 Psi Druckluft.
  • Tragen Sie NitrilHandschuhe und Schutzbrille.
  • Halten Sie Düsen mit kleinen Öffnungen bis zu einer Lichtquelle, um zu sehen, ob es klar ist.
  • Verwenden Sie Berryman Chem Dip auf schwere lackierte Bauteile.
  • Verwenden Sie JIS Schraubendreher für die Schrauben. Das sind meine Favoriten.
  • Drucken Sie Service Handbuch und/oder Teile Diagramm Hilfe Montage und überprüfen Sie, ob richtige Teile verwendet wurden.

 

Dont’s

  • Nur Spray Carb sauber zu einer Hälfte zerlegt Carb. Du wirst es bereuen, also die Ergebnisse. Es gibt keine Abkürzungen bei Vergaser Reinigung.
  • Bekommen Sie Carb nicht auf Gummiteile sauber.
  • Speichern Sie die Erfrischungen für wann Sie den Auftrag abzuschließen.
  • Keine Versiegelung jeglicher Art soll überall am Vergaser verwendet werden. Kaufen Sie neue Dichtungen statt die alten wieder zu verwenden.
  • Vermeiden Sie Farbe oder pulverbeschichtet Teile, die in Kontakt mit Kraftstoff werden. Der Kraftstoff wird schließlich den Lack angreifen.
motorcycle_1

Wer bloggt hier und um was geht es

motorcycle_1Auf der Über Mich Seite habe ich ja schon einige meiner Hobbies beschrieben. Ich werde in den kommenden Tagen, Wochen und Monaten hier ein paar Dinge aus meiner Freizeit festhalten. In erster Linie mache ich das, um meinen Fortschritt beim Restaurieren von Motorrädern zu tracken. Ich bin nämlich leidenschaftlicher Bastler und versuche mich immer wieder an alten, kaputten Motorrädern, Rollern, Mofas, restauriere diese und verkaufe sie. Zugegeben. Manchmal kann ich mich von dem Goldstück auch nicht trennen und so kommt es, dass ich mittlerweile 3 Motorräder eine Vespa und ein gutes, altes Hercules Mofa besitze 🙂

Was euch hier sonst noch erwarten wird:

Technik

Ich bin nicht nur gerne in der Werkstatt und schraube an meinen Zweirädern herum, sondern interessiere mich auch für alle Themen rund um Technik. So kommt es, dass ich mich immer mal wieder in die Richtung Programmierung begebe. Damals, so 2006, als das erste iPhone auf den Markt kam, habe ich mich auch relativ schnell mit der Entwicklung von Apps beschäftigt. Leider bin ich nicht am Ball geblieben, sonst müsste ich jetzt wohl nicht mehr arbeiten 🙂

Ernährung & Fitness

ErnährungAufgrund der Tatsache, dass ich regelmäßig Sport treibe, beschäftige ich mich sehr viel mit Ernährung. Ich gehe nicht nur 2-3 mal pro Woche ins Fitness-Studio, sondern spiele auch im lokalen Fußballverein wöchentlich Matches gegen andere Vereinsmannschaften. Daher rührt natürlich auch mein Interesse an gesunder und ausgewogener Ernährung. Vielleicht landet hier auf diesem Blog auch mal das ein oder andere Rezept von mir, so dass ihr euch selbst ein Bild von meinen Kochfähigkeit machen könnt – ich jedenfalls bin schon gespannt auf eure Meinung.

Achja, apropos gesunde Ernährung. Ich habe eben auf Youtube einen interessanten Beitrag darüber gesehen. Die ein oder andere Überraschung ist hier sicherlich auch für euch dabei. Reinschauen lohnt sich hier auf jeden Fall:

Reisen, Alltägliches & Co

Der Rest meiner Beiträge wird von allem erdenklichen handeln. Ich bin relativ flexibel was meine Beiträge angeht und da mir derzeit das schreiben hier auch noch Spaß bereitet (juhu, Anfangseuphorie 🙂 ), kann es durchaus sein, dass hier und da der ein oder andere Artikel Off-Topic erscheinen wird. Vielleicht kann ich auch Themen meiner Leser aufgreifen oder einige Fragen und Details zu meinen Restaurationsarbeiten geben. Sofern das hier jemand überhaupt anfängt zu lesen 🙂

In diesem Sinne, bis bald!